About

Saskia Ketz

Geboren 1982 im Ruhrgebiet
Freiberufliche Fotografin, seit 2005

Werdegang
_ Diplomstudium Kommunikationsdesign, Schwerpunkt Fotodesign, FH Dortmund, 2002-2009,
Abschluss Dipl.-Des. Fotodesign, Thema der Diplomarbeit: Elfenwelt – eine Spurensuche in Island (Bildband)
_ Auslandsaufenthalt Fotoassistenz Werbefotografie, Göteborg / Schweden, 2004
_ Auslandsaufenthalt zur Diplomproduktion, Reykjavik / Island, 2008
_ Masterstudium Kunst-und Designwissenschaft, Folkwang Universität der Künste, Essen, 2012-2016,
Abschluss Master of Arts, Thema der Masterthesis: Der Tod im Bild. Postmortem-Fotografie als Medium der Erinnerung.
_ Auslandsaufenthalt Internship UNITED NATIONS, ESCAP, Bangkok / Thailand, 2015
_ Auslandsaufenthalt Artist-in-Residence Programme, Shanghai / China, 2015
_ Freelance Photographer for UNITED NATIONS, ESCAP, Bangkok / Thailand, 2015
_ Doktorandin der Kunst- und Designwissenschaft, Folkwang Universität der Künste, seit 2017
 

Ausstellungen (Auswahl)
_ Schauraum 2, Diplomausstellung, FH Dortmund, 2009
_ Max-Planck-Institut, Mülheim, 2011
_ 22. Kunstmesse, Frauenmuseum, Bonn, 2012, Nominierung für den Valentine Rothe Preis
_ JAMK Fotografie u. neue Medien, Kunstmuseum Alte Post, Mülheim, 2013
_ Pantocrator Gallery, Moganshan Road M50, Shanghai / China, 2015
_ KLPF, Kuala Lumpur Photography Festival, Kuala Lumpur, Malaysia, 2015
_ Camera Obscura, Museum zur Vorgeschichte des Films, Mülheim, 2017

Lehrtätigkeit
_ Leitung Fotografie Workshops, Schwerpunkt Architekturfotografie, FH Bochum, seit 2012
_ Dozentin für Fotografie, Schüler- und Erwachsenenbildung mit unterschiedlichen Schwerpunkten, VHS Velbert, seit 2012
_ freie Mitarbeit Pädagogikprogramm, Kunstmuseum Ludwig Galerie / Schloss Oberhausen, 2013
_ Dozentin für praktische Fotografie, Erwachsenenbildung, BBC Essen, seit 2014
_ Dozentin für praktische Fotografie u. Grundlagentechniken, VHS Mülheim, seit 2014
_ Dozentin für praktische Fotografie u. Kunstvermittlung, VHS Duisburg, seit 2015
_ Kunstlehrerin Johannes-Kepler-Realschule, Viersen und Willi-Graf-Realschule, Willich, 2017